Top 3 der Bucket List. Was Du unbedingt erleben musst!

Nach jeder Reise, nach jedem Urlaub und nach jeden Trip bin ich traurig. Warum? Weil ich wieder in den Alltag zurückkehre ohne Aussicht auf einen Ausbruch. Es kommt selten vor, denn ich versuche jeden Monat mindestens einen Kurztrip zu machen. Meistens klappt das super. Mit den größeren Reisen etwas schwieriger..ich arbeite ja in Vollzeit.

Jetzt ist es wieder soweit. Ich habe noch zweimal Urlaub eingetragen. Ja, das machen wir im Konzern so, alle Urlaubstage auf den Kalender verteilen, am besten schon bevor das Jahr beginnt. Nimmt Flexibilität, kann aber bei netten Chefs im Laufe des Jahres angepasst werden 😉 So ist es auch in diesem Jahr wieder. Wohin denn bloß?

Eine große Fernreise steht noch aus..aber dazu später in einem zukünftigen Beitrag.. heute geht erst erstmal um eine kürzere „Abenteuer- Reise“:…

Was mache ich jetzt damit und wie kann ich meine freie Zeit am besten nutzen?

Hier meine Top 3 der Ideen zur Urlaubsplanung, die ich gerne mit Euch teilen möchte.

Vielleicht inspieren Sie Euch auch, an Euren Urlaubstagen nicht faul auf dem heimischen Balkon zu chillen, sondern die Welt zu erkunden und Neues zu probieren.

Ich stelle hier bewusst „Pauschalreise- Ideen im weitesten Sinne“ vor, denn ihr könnte Euch das Ganze natürlich trotzdem individuell zusammenstellen, ein paar Erkundungstage dran hängen oder die Reise abwandeln. Das hier sind nur Ideen und Denkanstöße, Reiseziele und Reiseabenteuer.

Hier also meine  „Wohin denn?“ Reiseziele

1. Eine Wüstenwanderung

Einfach mal Zeit mit Dir selber verbingen, die Weiten der Welt genießen, Menschen und eine neue Kultur kennenlernen. Das vereint aus meiner Sicht eine Wüstenwanderung. Mein Wunschziel: Der Oman.

Terrakottafarbene Sanddünen, stahlblauer Himmel, endlose Weite: Bei diesem außergewöhnlichen Wüstentrekking im Oman führt Sie Puretreks-Gründer Jerome Blösser durchs einsame Dünenmeer der Rub al Khali… (puretreks.de)

Hintergrundinfo. Der Oman ist ein Sultanat im Osten der Arabischen Halbinsel. Ca. 4 Mio Einwohner, davon 75 % Ibaditen.  Die Hauptstadt ist Maskat mit nur 25.000 Einwohner.

Mein Favorit ist eine Trekkingreise mit Tagesrucksack und Jeep-Backup von puretreks. Die Bewertungen hören sich gut an, die Gruppengröße ist mit 8-14 Teilnehmern angemessen und die Highlights sind mit

+ Einzigartige Trekkingreise mit Expeditionscharakter
+ Exklusives Abenteuer in einsamer und menschenleerer Wüste
+ Reiseleitung durch Jerome Blösser
+ Megadünen und traumhafte Bilderbuchwüste
+ Sportlich-aktive Herausforderung finden

beschrieben. Der Preis ist allerdings auch nicht ohne 2740 Euro für 14 Tage (festgelegte Abreisedaten) nicht ganz ohne. Sollten jedoch alle Erwartungen erfüllt werden und die Kundenbewertungen „echt“ sein, scheint es ein einzigartiges und wundervolles Erlebnis zu sein.

Faszinierender Sternenhimmel, endlose Weiten und Dorfgebirge. Scheint Vielseitig, ist aber kein „Schnäppchen“.

2. Surfcamp in Portugal

Surfen wollte ich schon immer lernen. Was wäre perfekter als eine Woche im Juli dafür zu nutzen? Eine Kombination aus Sportreise, Sonnenbaden und Portugal erkunden in Kurzversion. Ich habe mir da auch schon etwas ausgesucht.. (allerdings leider noch keine Antwort auf meine Anfrage erhalten, obwohl schon mehr als 10 Tage vergangen sind..- Stand 11.05.15)

Vielleicht kennen einige von Euch die Surfschule von „Goodbye Deutschland“.. was für mich jedoch kein Grund war Drop In zu favorisieren. Sondern der Internetauftritt, die „Ausstrahlung“ in den Beschreibungen und Fotos. Tatsächlich wäre es für mich eher ein Grund nicht dorthin zu fahren, hätte mich nicht vorher schon der Auftritt überzeugt.

Im Drop In Surfcamp in Lourinha/Portugal schaffen wir für Euch im Resort, in der Beachlodge und in unserem Beachhouse eine Urlaubsoase der besonderen Art. Unsere Camps richten sich an alle ab 18, die ihren Urlaub in familiärer Atmosphäre verbringen und das Surfen in kleinen Gruppen lernen möchten. Aber auch erfahrene Surfer finden bei uns Gleichgesinnte und leere Secret Spots!

Es gibt drei verschiedene Unterkunfts- Häuser, zwei davon in direkter Strandlage und eines, die „Beachlodge“, im Mai 2015 frisch eröffnet. Alles in familiärer Atmosphäre, aber in meiner Vorstellung trotzdem kein Single- Sauf- und Partyresort, sondern tatsählich ein chilliger Ort zum Surfen in entspannter Atmospäre. Die Kosten für die Übernachtung liegen im Doppelzimmer bei 250- 325 Euro je Woche, je nach Jahreszeit und Wahl der drei Unterkünfte, Frühstück und Grillabend inklusive.

Natürlich würde das Surfen im Fokus liegen, da wäre ich mit einem „Surf Package“ für 200 Euro/ Woche dabei. Dieses inkludiert:


* 5 Tage Surfkurs à 4 h (Theorie und Praxis) 

* Videoanalyse

* Besuch der Fatum-Boardwerkstatt mit Führung 

* Kostenloses Surfmaterial (Surfboard & Neoprenanzug)

* Kostenlose Materialnutzung auch außerhalb der Kurszeiten

* Kostenloser Transfer zu verschiedenen Surfspots

Ein kleiner Haken: Anreisetag ist immer nur Samstags!

Mit einem Flug mit Ryanair (Hin und Rück, ca. 150 Euro/ je nach Saison und Termin) liegt man für eine Woche Surfkurs und Spiel, Spass und Spannung bei etwa 600 Euro für eine Woche zzgl. Taschengeld und Co.

Alternative auch bei hanggtime.

3. Mit dem Bulli durch Europa

Freunde einpacken und ab geht die Fahrt. Wohin es gehen soll? Feel free. Nicht planen, fahren, genießen. Die größte Hürde bei dieser Idee ist wohl das Zusammentrommeln der sozialen Kontakte. Jeder hat zu einem anderen Zeitpunkt Urlaub, der eine muss auf einen Geburtstag und der nächste ist pleite. Alles keine Hindernisse, denn ein solches Erlebnis kann nur toll werden, wenn man seine Liebsten dabei hat. Also Argumente sammeln und los gehts, solche Aktionen brauchen immer einen Kümmerer. Ohne geht es einfach nicht. Datum festlegen, mit Online Kalender o.ä., Bulli organisieren und los.

Kostenbeispiel: 1 Woche (Abholung 12 Uhr, Rückgabe 14 Uhr, 6 Übernachtungen):   534,- €

Whity Whiteman, Mr. Blingbling oder Luise (sie ist ein echter Hingucker, wenn ich sie auch nicht sonderlich praktisch finde..) für jeden ist etwas dabei.

luise
Luise von rent-a-bulli.de

Es gibt diverse Anbieter, die relativ kostengünstig Bullis vermieten, hier ein kleiner Auszug…

www.bulliholiday.de/

www.rent-a-bulli.de/

www.hanggtime.de/

www.maltman.de/

www.vw-bulli.de/

Und natürlich auch bei den gängigen Autovermietungen. Wichtig ist jedoch zu beachten: Bullis sind beliebt und werden immer gefragter, sobald ihr Euren Reisetermin festgelegt habt, kümmert Euch drum! Nicht dass ihr hinterher mit leeren Händen ausgeht..obwohl, dann könntet ihr ja immernoch die Wüstenwanderung machen 😉

  1. Ich finde deine Entscheidung klasse eine Weltreise zu machen und muss mir leider ein wenig Neid eingestehen. Um aber auch ein wenig träumen zu können werde ich deinen Reisen folgen und mich ein wenig mitreißen zu lassen. Ich wünsche dir die schönste Reise deines Lebens.
    Liebe Grüße
    Oliver

  2. Lieber Oliver, ganz lieben Dank für Deine tollen Worte! Vermietet ihr eigentlich auch Busse in Kambodscha? 🙂 Alles Liebe & gutes Karma von Koh Rong, Laura