Hilfe! 5 Dinge, die ich bisher übers surfen weiß.

Hilfe! 5 Dinge, die ich bisher übers surfen weiß.

Unglaubliches Video von einem guten Freund. Selbst geschnitten und gedreht. Was sagt ihr dazu? Er freut sich über jeden Zuschauer. Surfen auf Bali. Gönnt es Euch und schaut es Euch an.

Surfen, für mich ein Traum. Ich kann es nur nicht. Wasser ist mein Element und ich bin begeisterte Schnorchlerin, wie so viele Reisende. Die „Parallel- Welt“ unter Wasser nimmt mich jedes Mal aufs neue gefangen und zieht mich in ihren Bann. Rochen in der Karibik, bunte Fischis auf Bali, Riesenschildkröten in den Gewässern vor Barbados oder bunte Korallen am Great Barrier Reef, I love it. Die Stille beim Tauchen ist auch ziemlich beeindruckent, aber trotzdem habe ich mein Herz nicht endgültig daran verloren.

Dubai
Dubai

Ich möchte mit dem Wasser fließen, die Harmonie und die Kraft spüren und dabei meinen Körper voll im Griff haben. Und das Ganze am liebsten auf einem Surfbrett. Der Gedanke strahlt für mich Kraft und zugleich Ruhe, Abenteuer und gleichzeitig Harmonie aus. Die nächste Reise geht nach Kuba, wie ihr wisst :-), dort sieht es eher schlecht aus mit Surfschulen.. Google gibt auch nach stundenlanger Recherche kaum etwas her. Surfen ja, aber mit dem Wind, nicht den Wellen. Aber gerade die Wellen faszinieren mich. Ich will Wellenreiten. Also, kennst Du auf Kuba eine geheime Surfschule, von der ich noch nichts weiß?

Dann: Hilf mir! 🙂

Wenn alle stricke reißen, gibt ein Holland- Surf- Wochenende. Bestimmt auch wundervoll. Wenn auch ein bisschen kalt.. aber spätestens bis zur nächsten Reise, soll zumindestens das Stehen auf dem Brett drin sein. Placeless goes surfing. Das ist der Plan. Ich habe ein bisschen zum Thema Surfen gestöbert und jetzt weiß ich immerhin schon 5 Dinge über das Wellenreiten. Ich hoffe ich kann das auch irgendwann mal umsetzen..wie lange habt ihr dafür gebraucht?

 

  1. Ich brauche ein Gespür für die richtige Welle und den richtigen Moment zum Aufstehen
  2. Ich sollte meine Sportlichkeit nutzen/verbessern und für das passende Material und eine gute persönliche Einstellung sorgen
  3. Ich werde viel paddeln müssen
  4. Ich kann in jedem Alter surfen lernen. Top.
  5. Ich wünsche mir warmes Wetter und gute Surfbedingungen. Das heißt für mich, ich sollte zwischen Juni und September damit starten, wenn ich es in Europa lernen möchte. Das ist mir eigentlich zu spät, vllt mache ich es tatsächlich frierend in Holland um Ostern.

 

Und jetzt, raus mit Euren Tipps ihr Pro´s!!!

Placeless goes surfing.

 

 

 

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.