Alleine reisen, unterwegs arbeiten - with love & karma

Echte Geheimtipps: Philippinen für Dich

Echte Geheimtipps: Philippinen für Dich

Licht am Ende des Tunnels: Im November geht es endlich los. 3 Wochen Philippinen.

cropped-Unbenannt5.png

Inzwischen kann ich die coolsten Videos bei Youtube und die besten Tipps aus Reiseblogs schon nahezu auswendig. Ich verlasse mich wirklich gerne auf Reiseblogger und Ihre Tipps. Aber die Tarsier Äffchen und die Chocolate Hills sind nun wirklich kein Geheimtipp, denn diese Attraktionen hatte ich bereits nach 15 Minuten Recherche auf dem Schirm.

Generell ist übrigens das Philippinen Magazin in deutscher Sprache absolut lesenswert und bietet aktuelle Nachrichten und viele gute Hintergrundinfos für jeden wissbegierigen und interessierten Weltenbummler.

Aber was ist mit wirklichen Geheimtipps?

Ort und Landschaften, die nicht als vermeidlicher Geheimtipp riesengroß mit Foto im Lonely Planet stehen? Abseits vom Massen- Individual- Backpacker Pfad. Generell gilt: Durchstöbert Foren. Hier finden sich auch häufig Auswanderer, die keinen eigenen Blog haben, aber trotzdem unglaublich viel und tolles Insiderwissen. Für die Philippinen habe ich gute Erfahrungen im Philippinenforum gemacht.

Woher bekommst Du die besten Kulinarischen Geheimtipps?

Sprecht mit den Einheimischen! Das gilt natürlich nicht nur für kulinarische Tipps. Ihr übernachtet in einer privaten Unterkunft? Wenn es nicht sowieso angeboten wird, sprecht mit Euren Gastgeber und fragt freundlich nach, ob sie Euch an Ihrem Abendessen teilhaben lassen, einem gewöhnlichen philippinischen Abendessen. Natürlich könnt ihr Euch am Einkauf beteiligen und wenn ihr ohnehin einen guten Draht zu Euern Gastgebern habt, sollte dem nichts im Wege stehen.

Nutzt die Gelegenheit, denn in Deutschland in ein Philippinisches Restaurant (sofern ihr eins findet) zu gehen, ist nicht ansatzweise mit dem zu vergleichen, was die Filipinos tatsächlich alltäglich essen. Gönnt Euch einen tieferen und echten Einblick. Seid mutig und probiert erstmal alles. Nur wer sich fallen lässt und offen für neues ist, macht wundervolle Erfahrungen!

Kulinarischer Geheimtipp Philippinen konkret

John von philippinen-tours.de nennt in einem Interview einen kulinarischen „Geheimtipp“: „Kinilaw“ als nationale Delikatesse, außerdem die philippinischen Mangos, die zu den besten der Welt gehören, sowie weitere Früchte wie Lanzones, Papaya oder Durian (ist ein Erlebnis-Essen kann ich Euch sagen..habs auf Bali gefuttert).

Durian
Durian

Was ist Kinilaw?

„Kinilaw, gesprochen „Kinilau“, ist ein herzhaftes Gericht aus Rohfisch, das besonders in Mindanao und auf den Visayas sehr beliebt ist. Kinilaw eignet sich als Beilage oder einfach als Snack in einer fröhlichen Runde. Es gibt wie bei vielen beliebten Gerichten immer wieder neue Variationen, eine beliebte Speise anzurichten.“ (philippinen-tours.de)

Landschaftliche Geheimtipps Philippinen

Kleine Bucht an der Cayo Saetia

Du hast eine längere Reise geplant und willst nicht mit durchgeplantem Inselhopping und organisierten Ausflügen so viel Sightseeing- Highlight wie möglich abklappern?

Such Dir Deine eigenen landschaftlichen Geheimtipps!

Setz´Dich vor Deinen Laptop und öffne Google Maps, lass Dich mit der Maus treiben und nutze Google Earth um schöne Buchten, Insel und Strände zu finden.

Lass Dich von der Landkarte inspirieren, sie wird Dich nicht belügen und Dir nicht vorgaukeln und, Sie kennt die wahren Geheimtipps 😉

Denk´dabei nur immer daran, dass Du Dir an den jeweiligen einsamen Orten auch vorher schon mal einen Überblick geschaffen hast, wo welche Unterkünfte in Frage kommen.

Schau auch mal in Foren nach und wühl Dich durch Netz. In den meisten Fällen wird die Hartnäckigkeit mit „Echten Geheimtipps“ belohnt.

Konkreter landschaftlicher Geheimtipp

  1. Melanie von goodmorningworld war auf der Suche nach TraumsträndenFränzie von umdieweltreise hat einen für sie parat gehabt. Sie empfiehlt einen Strand auf der Insel Calanggaman. Die Insel ist unbewohnt und besticht durch einen weißen Strand, Palmen und kristallklarem Wasser. Die Unterwasserwelt muss nach ihrer Beschreibung ein Traum sein, genauso wie die Tatsache, dass es hier keine Unterkünfte gibt. Sie empfiehlt, bring Deine eigene Hängematte mit und du kannst dort übernachten. Ein Video dazu findet ihr hier.

 Calangaman

  1. Außerdem findet sich in Foren ein anderer Tipp, der wirklich nur sehr selten auftaucht (Hinweis dafür, dass wirklich ein Geheimtipp ist? 🙂 ): Die alte Küstenstrasse von Labason nach Siraway in Zamboanga del Norte.  Allerdings wie üblich für einen Geheimtipp, schwierig mit Übernachtungen. Und man beachte: Foreneinträge sind schon schon älter, sodass ihr nochmal checken solltet, ob ihr irgendwoanders was aktuelleres unter dem Stichwort findet!

Küstenstraße

  1. Stefan vom Reiseblog Faszination Südostasien berichtet fasziniert von Cacnipa Island, auf dem sich nur ein Resort befindet. Ein Strand, der wenig besucht wird, klares Wasser und ruhe pur. Hier findest Du mehr dazu.

cagnipa island

  1. Ein Highlight eines Experten: Dinagat Islands: Kisses Islets, Bonsai-Regenwald- Anstrengend, aber voller Abenteuer. Lies hier den Erlebnisbericht von John.

Dinagat

  1. Romblon erkunden und umrunden. Auf dem schönen Blog Auszweit ausführlich für Euch beschrieben.

Romblon

Geheimtipp Philippinen: Aktiv und Kultur

An dieser Stelle führe ich die Dinge auf, die mir nicht auf jedem zweiten Blog, in jedem Reiseführer, sondern tatsächlich nur sehr selten begegnet sind. Ob es wertvolle Tipps für Dich sind? Entscheide für Dich selbst. Auf meiner Bucket List könnten (fast) all diese Dinge stehen…wäre da nur nicht der Faktor Zeit.. 🙁

Und jetzt, macht was draus! 🙂

Du möchtest noch mehr über die Philippinen lesen? Dann schau dir doch mal hier meine Lieblingsinseln an.

Weitere super Geheimtipps nehme ich gerne entgegen. Da meinen Blog keine 10 Millionen von Menschen lesen, bleiben es dann auch erst mal Geheimtipps, also keine Sorge 😀

Passt auf Euch auf und genießt Euer Leben, Eure Freiheit und Eure Reisen in vollen Zügen!

Lebt selbstbestimmt und fühlt Euch gut dabei! Yeah 🙂

 



3 thoughts on “Echte Geheimtipps: Philippinen für Dich”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.