Dauerhaft Reisen. Ein langer Weg.

Dauerhaft Reisen. Ein langer Weg.

Es ist ein langer Weg, wenn du dauerhaft Reisen möchtest.

Deutschland zu verlassen erscheint mir rückblickend als einer der einfachsten Schritte. Klar, damals habe ich das nicht so gesehen. Schließlich lag die ganze Verantworung für mein eigenes Leben in meinen Händen und Fragen wie:

  • Was passiert, wenn ich kein Geld verdienen werde?
  • Was passiert, wenn ich danach unglücklich bin und es bereue?
  • Was passiert, wenn ich mich einsam fühle, ganz alleine auf Reisen?

Solche Fragen gingen mir natürlich Tag und Nacht durch den Kopf. Und Antworten dazu? Sind mir immer viele eingefallen, aber die waren nicht immer alle toll und haben mir auch manchmal ganz schön Angst gemacht. Dazu noch die Zweifel aus dem Umfeld. Aber der Wunsch und meine Träume waren einfach stärker.

Emotionen & Trouble

Dazu kommt natürlich auch, dass ich ein sehr emotionaler Mensch bin. Das heißt, wenn ich etwas empfinde, dann hat das sehr starke Auswirkungen auf mein Verhalten. Ich lasse mich auch gern von meinen Emotionen leiten und höre auf meinen Bauch. Man könnte meinen, das sei lebensmüde. Es hat mich jedoch genau dorthin gebracht, wo ich heute stehe und das könnte nicht lebendiger sein.

Es hat mir natürlich auch einiges an Trouble eingebracht. Schließlich probiere ich mich gern und viel aus. Besonders was meine eigenen Projekte, wie Placeless angeht, das ist ein munteres auf und ab. Das kostet mich manchmal selber ganz schön Nerven. Aber es bringt mir auch einen großen Haufen Freiheit.

Mein unperfektes Leben

Und nein, mein Leben ist nicht perfekt. Und gleichzeitig könnte es für mich nicht perfekter sein. Denn ich entscheide über alles was ich tue und auch über alles, was ich nicht mache ganz alleine. Ein Fluch und ein Segen zugleich, so fühlt es sich zumindestens manchmal an. Ein Haufen Verantwortung, den viele Menschen vielleicht gerne abgeben, indem sie sagen “Ich kann das nicht machen, wegen meines Jobs”, “Ich habe dazu nicht die Möglichkeit, weil ich nicht genug Geld gespart habe” und und und. Aber das ist schlicht und ergreifend falsch. Denn DU hast dir den Job ausgesucht und DU kannst den Job jederzeit kündigen, wenn du das möchtest. Oder pausieren, oder unbezahlten Urlaub nehmen. Oder, oder, oder. DU kannst dir Limits beim Ausgeben deines Geldes setzen und eine Deadline bis wann du so und so viel Geld gespart haben möchtest, um loszuziehen. Wenn du dauerhaft Reisen möchtest, dann kannst du das auch tun.

Aber wenn du der Meinung bist, du kannst das alles nicht, weil das Leben es nicht zulässt, dann liegst du schlichtweg falsch. Du kannst das alles dann nicht, weil dein Mindset nicht stimmt. Weil deine Einstellungen nicht stark genug sind, weil dein Wunsch etwas zu ändern einfach nicht groß genug ist.

Langzeit Reisen ist nicht einfach

Auf Reisen zu gehen, für eine lange Zeit. Das ist nichts, was einfach ist. Es erfordert Mut. Es erfordert Stärke. Und es erfodert eine große Willenskraft. Und, es ist nicht für jeden etwas. Manche Menschen brauchen auch einfach Träume, um ihren Alltag zu überstehen, um etwas zu haben, wofür es sich lohnt jeden Tag aufzustehen. Und wenn der Traum auf einmal erfüllt wäre, dann wären diese Menschen ziellos. Es liegt also ganz allein bei jedem einzelnen, in sich reinzuhorchen und herauszufinden, was wirklich gut tut. Manchmal ist auch ein toller Job, eine schöne Wohnung und ein schnelles Auto genau das, was Menschen erfüllt. Wir sind alle so unterschiedlich und das bedeutet nicht, dass wir dann weniger cool oder toll sind, nur weil wir nicht wie ein digitaler Nomade ständig auf Reisen sind.

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.